Bärlauchpesto

Eingetragen bei: Antipasti, Kochen + Backen | 0

Das Bärlauchpesto verwende ich zu verschiedenen Gelegenheiten, z.B. auf Bruschetta schmeckt es hervorragend oder auch als Würze im Salat oder auf Pasta. Auch für Raviolifüllungen kann man es verwenden (z.B. mit Pilzen) oder mit Quark zu Pellkartoffeln.

bärlauchpesto1
Bärlauchpesto

Ein Bund Bärlauch oder ca. 30 g aus dem Garten

30 g Parmesan oder Gran Padano

2 TL geröstete Pinienkerne

Olivenöl

bärlauchpesto
Bärlauchpesto

Zunächst die Bärlauchblätter waschen und trockenschleudern. Dann klein schneiden, entweder mit dem Wiegemesser oder in der Küchenmaschine. Ich nehme letztere und füge dort dann auch gleich den fein geriebenen Parmesan und die gerösteten Pinienkerne hinzu (Pinienkerne lasse ich manchmal auch weg). Salz und Pfeffer dann nach Geschmack zufügen. Die Masse in ein sterilisiertes Glas geben und mit Öl bedecken. Kühl und dunkel lagern.

 

Hinterlasse einen Kommentar