Basilikum Pflege und Vermehrung

Eingetragen bei: Kräuter | 0

Basilikum zu Tomate und Mozzarella oder als Pesto zu Pasta…lecker!

Herkunft: Mittelmeerländer, Orient

Heilpflanze: Behandlung von übermässigem Schwitzen

Gewürz: Pasta, Fleisch und Fisch

Sorten

Es gibt so viele Sorten, dass es fast unmöglich ist, sie alle zu beschreiben, hier eine kleine Auswahl:

  • Genoveser, Krauses grünes, Wildes Purpur, Zitronen-Basilikum und noch viel mehr Sorten

Das Genoveser Basilikum ist wohl das hier bekannteste. Es gibt noch viele Arten mehr, die aber hier weniger bekannt sind oder unsere Temperaturen nicht vertragen.

Lage

Am besten ist für Basilikum der sonnigste Platz im Garten.

Boden

In humosen und durchlässigen Boden gedeiht die Pflanze recht gut.

Aussaat

Basilikum ist ein Lichtkeimer, d.h. ihr feuchtet die Erde gut an und streut den Samen auf die feuchte Erde und nicht bedecken! Ab und zu mit einer Sprühflasche gießen. Ab einer Größe von ca. 3 cm etwas Dünger ins Wasser geben. Der Basilikum braucht auf jeden Fall Wärme zum gedeien.

Pflege

Falls ihr den Basilikum im Topf kauft, bitte lasst ihn nicht in diesem Minitöpfchen. Er kann groß und stark werden, aber dann möchte er auch in den Balkonkasten oder in ein Beet!

Bevor ihr ihn einpflanzt, könnt ihr ihn vorsichtig in zwei, wenn ihr mutig seid in vier, Teile auseinander nehmen. Diese einpflanzen und etwas düngen. Ein wenig Geduld müsst ihr jetzt haben, aber es lohnt sich, denn ihr habt nun zwei oder auch vier Pflanzen.

Ernte

Beim Basilikum niemals nur die Seitenblätter ernten, sondern immer von oben abknipsen und zwar da, wo die Blüte kommen würde, wenn man das Ernten mal vergisst. An der Stelle wird sich dann der Basilikum verzweigen und er wird dann immer buschiger und ihr habt lange etwas von dem Busch!

Verwertung

Basilikum Pesto (Link folgt)

 

Salbei Pflege und Vermehrung

Eingetragen bei: Kräuter | 0

Salbei Salvia officinalis L.

Herkunft: weltweit in der gemäßigten Zone

Heilpflanze: Behandlung von übermässigem Schwitzen

Gewürz: Pasta, Fleisch und Fisch

Salbei ist auch eine sehr schöne Bienenweide!

Lage

Warm, sonnig, aber nicht heiß z.B. vor Hauswänden, windgeschützt, wintergrün.

Boden

Trockene, fruchtbare Erde, aber durchlässig, kalkhaltig, evt. mit Dränage. Im Frühjahr etwas Kompost geben, sollte aber nicht zuviel Stickstoff bekommen.

Pflege

Aussaat ab April ins Frühbeet oder ab Mai ins Freiland. Da es sich um eine mehrjährige Pflanze handelt, die bei guter Behandlung auch ein paar Jahre übersteht, kann man die auch sehr gut bei einer Gärtnerei des Vertrauens kaufen, um sie dann an ein schönes, sonniges und geschütztes Plätzchen zu setzen. Auch bei Salbei ist es wichtig, dass keine Staunässe im Boden ist, da er sonst die Wurzelfäule bekommt.

Eine Kompostgabe im zeitigen Frühjahr reicht dem Salbei für das ganze Jahr. Der Salbei ist da sehr genügsam.

Nach Mitte August nicht mehr schneiden und nicht mehr düngen, damit das Kraut danach ausreifen kann. Nicht in das verholzte Kraut schneiden, nur im belaubten Bereich.

Direkt nach der Blüte die Triebe um die Hälfte einkürzen, ggf. im Frühjahr nochmals etwas zurückschneiden, damit sie besser austreiben. Im 2. Jahr und kurz vor der Blüte ist die Pflanze am aromatischsten, immer zusammen mit den Stängeln abschneiden.

Winterhart ist Salbei nur in milden Lagen. Gegebenenfalls musst du ihn mit Laub oder Reisig abdecken.

Vermehrung

Salbei lässt sich gut über Stecklinge vermehren. Dafür wird von einer älteren Pflanze ein kräftiger Trieb abgeschnitten und direkt in kalkreiche Kräutererde gesteckt.

Verwendung

Ravioli mit Salbei Butter

Mediterane Küche

Bärlauch im eigenen Garten

Eingetragen bei: Kräuter | 0

Der Bärlauch ist eines meiner Lieblingskräuter. Stelle allerdings fest, dass ich doch so einige Lieblingskräuter habe. Als wir vor zwei Jahren im Mai auf einem Teilstück des Maximiliansweges in Bayern gewandert sind, kamen wir an großen Mengen Bärlauch vorbei. Dort findet man ihn an schattigen Berghängen. In Norddeutschland ist er selten zu finden und in Hamburg soll er sogar schon auf der roten Liste sein.

Er ist verwandt mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch.

Achtung: Bärlauch kann leicht mit Maiglöckchen und Herbstzeitlosen verwechselt werden!! Die sind tödlich giftig!!

Außerdem riecht er stark nach Knoblauch, wenn man die Blätter reibt. Wenn die Finger jedoch einmal nach Knoblauch riechen, ist das nicht mehr zuverlässig.

IMG_8946
Der blühende Bärlauch

 

Bärlauch vermehren

Bärlauch kann man auf drei Arten vermehren: Säen, Zwiebeln stecken oder gleich die Pflanze einpflanzen. Das Säen soll nur schwer gelingen (Bärlauch ist ein Kaltkeimer), daher habe ich mich für die Variante des Pflanzens entschieden. Ein weiterer Grund ist, dass  meine liebe Nachbarin mir im letzten Jahr Bärlauchpflanzen geschenkt hat, das war eine große Freude!

Wo es ihm gut gefällt, verbreitet er sich durch Aussaat und durch die Teilung der Zwiebeln schnell und bildet dichte Blätterteppiche. Wirds zu viel, kann man die weitere Aussaat durch rechtzeitiges Entfernen der Blüten/Samenstände unterbinden oder eine Rhizomsperre eingraben. Es reicht eine Sperre von  ca. 10 cm.

Bärlauch pflegen

Bärlauch ist eine Waldpflanze, die besonders gut in Laub- und Mischwäldern gedeiht. Somit gedeiht er am besten auf humosem, nährstoffreichen, frühjahrsfeuchten Böden. Er liebt den Halbschatten oder Schatten. Ich habe ihn unter eine kleine Buche gepflanzt, dort ist es schattig und er bekommt jeden Herbst reichlich Buchenblätter die ein prächtiger Humus für ihn sind.

 

Bärlauch
Der erste Bärlauch in meinem Garten

 

Bärlauch-Rezepte und Ideen

Hier ein Bärlauchsüppchen auf einem meiner Lieblingsblogs Nicestthings.com :-)

Bärlauchpesto mit Bruschetta

 

1 2 3 4