Ravioli mit Shrimps und Koriander

Eingetragen bei: Kochen + Backen, Pasta, Ravioli | 0

Nun wollte ich heute mein erstes Rezept für den Blog zubereiten und fotografieren. Der vorherige Versuch, meine Steuererklärung fertig zu machen, ist gescheitert, somit war meine Laune und vor allem meine Geduld etwas begrenzt. Nun haben wir leider keine so große Küche und Fotoequipment ist da eigentlich nicht vorgesehen. Ich möchte eine größere Küche! Jetzt!

Für die Ravioli mit Shrimps habe ich erst mal den Nudelteig ausgerollt, der schon fertig im Kühlschrank war. Das war ein Fehler. Der Teig wird trocken und dann lassen sich die Taschen nicht mehr so gut verschließen.Also, immer erst die Füllung vorbereiten :-)

Zutaten und Herstellung des Ravioli Teiges:

Hier der Teig mit Ei

und hier der Teig ohne Ei

http://frauwuehlmaus.de/pastateig-rezept-mit-ei

Zutaten für die Füllung mit Shrimps

80 g gekochte Shrimps

1 kleines Büschel Koriander (ca. 5g)

1 Chili

1-2 EL Ricotta

Cayenne

Salz

Pfeffer

Zutaten Sauce:

50 g Butter

3-4 frische Salbeiblätter

Zitronensaft

Pfeffer, Salz

gehobelten Parmesan

 

Ravioli mit Shrimps
Ravioli mit Shrimps

Die Chili ist übrigens eine Jalapeno der Schärfe 5, die ich im letzten Sommer auf dem Balkon großgezogen habe. 4 Pflanzen reichen bei uns ganz knapp für den Jahresvorrat. Eine ganze Chili zusammen mit dem Cayenne, gibt der Füllung eine ganz ordentliche Schärfe, falls ihr das nicht so scharf mögt, könnt ihr die Menge reduzieren.

Wenn kein Ricotta da ist, geht auch normaler Frischkäse oder griechischer Joghurt, aber auspassen, dass es nicht zu flüssig wird, sonst gehen die Taschen beim Kochen schneller auf und es schmeckt auch schneller wässrig.

Die Chili entkerne ich und schneide sie klein und dann einfach alles in meine kleine Küchenmaschine und mixen. Ein Pürierstab könnte dafür sicher auch gehen. Diese Masse wird dann mit einem Teelöffel auf den Teig verteilt.

Damit die Teigtaschen besser zusammenkleben, kann man die Ränder mit Milch einpinseln. Wenn der Teig frisch und weich ist, hält es auch ohne Probleme. Nun kann man Ravioli auf verschiedene Arten machen.

Die fertige Shrimpscreme
Die fertige Shrimpscreme

 

Ravioli auf einer Platte Nudelteig

Zunächst verteilt ihr die Füllung gleichmäßig auf die Platte, dann kommt eine etwa gleichgroße Platte obendrauf und dann drückt ihr die Ränder und die Zwischenräume zusammen und rädelt die Taschen aus.

Ravioli ausstechen

Oder ihr stecht die Formen aus, entweder große Kreise, die man als Halbmonde umklappen kann oder kleine Kreise, die dann doppelt genommen werden. Ich drücke sie dann rundrum mit der Gabel fest. Das ist z.Z. meine Lieblingsvariante.

 

ravioli
Ravioli Ausstechen

Fertige Ravioliform

Es gibt auch eine Ravioliform mit vorgefertigten Mulden. Dort legt man eine Platte Nudelteig drauf, drückt die Mulden ein, füllt die Paste in die Vertiefung und legt eine Platte obendrauf. Zum Schneiden entfernt man die Form. Und da war mein Problem, der Teig klebte an den Zacken und reisst dann an der Stelle… da muss es noch einen Trick geben, den ich noch nicht kenne. Auch mit viel Mehl hat es nicht so gut geklappt.

Garen und Sauce zubereiten

Dann in Salzwasser ca. 2-4 Min. garen. Dann eine Tasse kaltes Wasser in den Topf gießen, damit der Kochvorgang schneller unterbrochen wird. Mit einer Siebkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen und warm halten. Butter in einem kleinen Topf erhitzen und die Salbeiblätter darin bei milder Hitze darin braten. Mit etwas Salz und Pfeffer sowie ein bis zwei Tropfen Zitronensaft abschmecken. Über die Ravioli geben und mit einigen Parmesanspänen servieren.

Noch mehr Raviolifüllungen

Ravioli mit Lachs

 

Hinterlasse einen Kommentar