Zitronenverbene Pflege und Vermehrung

Eingetragen bei: Kräuter, Vermehrung von Pflanzen | 0

Zitronenverbene und Orangenverbene

Zitronenverbene oder auch Zitronenstrauch gehört zu den Eisenkrautgewächsen

Aloysia citrodora, triphylla

Ursprünglich aus Südamerika, in Europa überwiegend in Spanien und Frankreich angebaut.

 

Zitronenverbene
Zitronenverbene

 

Lage

Als Standort eignen sich vor allem sonnige bis vollsonnige Plätze und der Boden sollte gut durchlässig, humos, eher nährstoffarm und leicht feucht sein. Staunässe mag die Verbene gar nicht. Da die Anzucht über Samen etwas schwierig ist, lohnt sich der Kauf einer Pflanze in einem Fachmarkt. Die erste Verbene habe ich nur im Onlinehandel bei Rühlemanns entdeckt. Nun war ich hocherfreut, dass ich sie sogar in einem Baumarkt gefunden habe.

Pflege

Wenn du die Pflanze häufiger zurückschneidest (kann unter 40 cm sein), wird sie schön buschig und du hast immer frische Blätter für den Tee oder Würze für deinen Smoothie. Am besten schneidest du sie noch vor der Blüte, dann bekommt sie immer frische, junge Triebe. Sie treibt auch aus, wenn kein einziges Blatt mehr verbleibt.

Hat enge Verwandtschaft zur  Minz- und Anisverbene. Bis auf den Duft gleich in den Eigenschaften wie die Zitronenverbene.

Ernte

Beim Ernten nicht die kleinen Blätter abziehen, sondern immer die kompletten Triebspitzen. Anschließend kannst du die Blättchen vorsichtig, ohne sie zu quetschen, von den Stängeln abzupfen. An jeder Schnittstelle entwickeln sich drei neue Triebe.

Die Blätter unzerkleinert an einem warmen Ort trocknen. Sie behalten lange ihr zitronenfrisches Aroma. Sie schmecken wunderbar als Tee oder Teemischung!

Vermehrung

Vermehrung durch Stecklinge im Frühjahr oder durch Absenken von Zweigen zur Sommerzeit im Kräutergarten. Für die Stecklinge könnt ihr 8-10 cm lange Steckhölzer von den schon etwas verholzten Zweigen schneiden. Danach die Blätter entfernen und die Hölzer etwa zu 5 cm in ein torfreiches Substrat stecken. Die Töpfe mit Folie bedecken und bei möglichst 18-25°C und vollem Licht aufstellen. Nach der Bewurzelung bei Bedarf umpflanzen.

Überwinterung

Die Zitronenverbene ist frostempfindlich, nur in Weingegenden kann sie draußen an einem sonnigen Platz überwintern. Boden muss durchlässig sein, etwas Düngung mit Kompost und Steinmehl. Der Strauch ist nur bedingt winterhart und verträgt Frost zwischen -5 und -8 °C. Am besten schneidest du sie bis 40 cm zurück und bietest ihr dann einen Frostschutz mit Reisig und Vlies, das hält Temperaturen bis -10° ab.

Sonst hell und kühl stellen, die Temperatur darf höchstens 10° erreichen. Es reicht, im Keller alle 2-3 Wochen zu gießen.

Sie muss auch wieder in einen neuen, größeren Topf umgetopft werden. Die Erde kannst du mit etwas Blähton im Verhältnis 3:1 mischen.

Verwendung

Die frischen Blätter kann man gut als Tee verwenden.

 

Hinterlasse einen Kommentar